DermaTools Biotech GmbH

Heilung für chronische Wunden

Die DermaTools Biotech GmbH entwickelt mit DermaPro® ein patentiertes und innovatives  Produkt auf der Basis einer komplexen chemischen Synthese und Formulierung zur lokalen Behandlung chronischer Wunden.

DermaPro® ist eine neue, patentierte Substanz (DPOCL) zur Versorgung chronischer Hautwunden. In verschiedenen klinischen Studien bei mehr als 600 Patienten mit diabetischem Fuß oder Ulcus cruris (offenes Bein) hat DermaPro® hat seine klinische Wirksamkeit bewiesen.

Mit seiner innovativen Applikationsform eignet sich DermaPro® hervorragend für Wundstellen in schwer zugänglichen Bereichen des Fußes. Diese sind oft der Beginn eines langen Leidensweges, der vielfach mit aufeinanderfolgenden Amputationen endet.

bioXXmed AG ist aktuell mit rund 19,7 Millionen Euro Eigenkapital an der Entwicklung von DermaPro® beteiligt.

Großes Potenzial

in einem globalen Markt

Weltweit gibt es derzeit mehr als 530 Millionen Diabetiker und Diabetikerinnen (International Diabetes Federation, 2022). Bis 2045 wird mit einem Anstieg von 45% auf 784 Mio. Patienten. Neben einer hohen Dunkelziffer nicht bekannter Patienten und Patientinnen erfahren viele dieser Patienten trotz immer besserer  Arzneimittel sekundäre Komplikationen an Augen, Nieren und Haut, eben das diabetische Fußsyndrom. Dieses tritt mit einer mittleren Jahresprävalenz von 6% auf (Robert Koch Institut 2019). Die Inzidenz liegt weltweit bei ca. 2% (Grand View Research, 2022).  Das bedeutet, dass weltweit ca. 30-50 Millionen Menschen Menschen an einem diabetischen Fußsyndrom leiden.

Aktuell liegen die Behandlungskosten für den diabetischen Fuß weltweit bei 4,4 Mrd. $, mit einem prognostizierten Anstieg auf 6,3 Mrd. $ im Jahr 2030. Unter den chronischen Wunden (Ulcus cruris und Druckgeschwür) ist dies das größte Segment chronischer Wunden.

Derzeit auf dem Markt befindliche medikamentöse und physikalische Wundversorgungsprodukte zeigen beim diabetischen Fußsyndrom keinen befriedigenden Therapiestandard. DermaPro® trifft hier auf einen Markt mit einem hohen „Medical Need“.

Sichere und verträgliche

Anwendung

Die klinische Wirksamkeit und Sicherheit von DermaPro® wurde in kontrollierten klinischen Studien belegt. Hierfür wurden Patienten mit unterschiedlichen Wundgrößen und -dauern eingeschlossen. Klinische Endpunkte variierten, ein Vorgehen, das nicht unüblich ist in solchen Studien (Gould et al., Wound Rep Reg., 2019).

Die Wirksamkeit bei der Zieldosis von 1,2 mmol/l zeigte in verschiedenen Studien im diabetischen Fuß u. a.:

> 50%

Reduktion der Wundfläche sowie zeitlich früherer Verschluss gegenüber Kontrolle

in 76 %

der Fälle kompletter Wundverschluss gegenüber 62 % unter Kochsalz (Indische Phase III Studie

13 %

bessere Wirksamkeit gegenüber Hydrokolloid beim Parameter „kompletter Wundverschluss“

Geplant ist die Zulassung als Medizinprodukt im Jahr 2023.

Zukunftsfähiges

Investment

Eine Zulassung als Medizinprodukt bietet viele Vorteile für Investoren und sorgt für eine langfristig positive Rendite:

1

Schutz auch nach abgelaufenem Patent, da eine bezugnehmende Zulassung (generische Zulassung) nicht möglich ist

2

Zahlreiche klinische Studien belegen die überragende Wirksamkeit von DermaPro®

3

Medizinprodukthersteller dominieren den Markt „Wundmanagement“; mit DermaPro® betritt ein neues Behandlungsprinzip die Szene